Ikarus

Ikarus – Wege in die Arbeit – Arbeit als Weg: berufliche (Re-) integration für Menschen mit Suchterfahrungen

„Ikarus“ verfolgt einen ganzheitlichen Ansatz geleitet von dem Ziel, Menschen mit Suchterkrankungen oder einem problematischen Substanzkonsum (wieder) an das Erwerbsleben heranzuführen. Unter Berücksichtigung der ganz individuellen Voraussetzungen und Erwerbsbiografien der Projektteilnehmer/-innen erarbeitet ein Team aus Praktiker/-innen (Fachanleiter/-innen verschiedener Gewerke), Pädagogen/-innen und Therapeuten/-innen mit den TN gemeinsam einen realistischen Weg in deren berufliche Zukunft und unterstützt sie bei der Umsetzung der Teilschritte.

Zielgruppen dieser Arbeitsgelegenheit sind ausschließlich Personen ab dem 18. Lebensjahr mit einer im Vordergrund stehenden Suchtproblematik. Dazu zählen Konsumenten/-innen von

Alkohol, Cannabis (Haschisch/Marihuana), Kokain, synthetischen Drogen (z.B. Ecstasy), Medikamenten (z.B. Benzodiazepine), Heroin (Heroinabhängige müssen i.d.R. im Methadonprogramm sein, d.h. sie bekommen von einem/einer dafür zugelassenen Arzt/Ärztin einen Ersatzstoff).

„Ikarus“ bietet seinen Teilnehmer/-innen je nach individueller Neigung Arbeitsfelder in den Bereichen Büro/Kommunikation (Nikolaistraße 3), Kommunaler Service/Holzwerkstatt (Husumer Straße 6) Fabrikatelier: Kreatives Gestalten (Batteriestraße 63).

Dauer der Teilnahme: Die Regelteilnahme soll 10 Monate betragen.

Die Wochenarbeitszeit richtet sich nach den individuellen Voraussetzungen sowie dem Grad der Integrationshemmnisse der Teilnehmer/-innen. Stufenmodelle sind je nach individueller Belastbarkeit der Teilnehmer/-innen oder etwaigen Verpflichtungen (z.B. Kinderbetreuungszeiten) ausdrücklicher Bestandteil des Konzepts. Die tatsächliche Wochenarbeitszeit wird von den Integrationsfachkräften des Jobcenters Flensburg festgelegt; sie beträgt zwischen 15 und 30 Stunden pro Woche.

Projektkoordination und pädagogische Begleitung

Dennis Brodersen
Nikolaistraße 3
24937 Flensburg Anfahrt und Rotenplanner
Tel. 0461 1503-235
Fax 0461 1503-100
info@bequa.de
Suchttherapeutische Begleitung
Sucht- und Drogenberatungsstelle des Diakonisches Suchthilfezentrums Flensburg
Lutherhaus
Südergraben 59
24937 Flensburg
info@suchthilfe-fl.de

JobCenter Flensburg