ZAPP

ZAPP – Zukunft + Arbeit + Praxis + Perspektiven
Lebensumfeld bezogene Projektarbeit für Jugendliche aller Kulturen

„ZAPP“ richtet sich an Jugendliche aus Flensburg in der Regel zwischen 15 und 18 Jahren, die eine intensive Unterstützung benötigen bei der Entwicklung ihrer beruflichen Perspektive.

Das Projekt verfolgt das Ziel, die Jugendlichen zu aktivieren, zu motivieren und zu qualifizieren, um damit die Voraussetzung zu schaffen für eine Integration in Ausbildung, Arbeit, weiterführende Schulen oder andere, sich anschließende qualifizierende und berufsvorbereitende Bildungsangebote. Dennoch geht „ZAPP“ auch ganz neue Wege – elementare Schlüsselqualifikationen und Sekundärkompetenzen werden durch angeleitetes praktisches Erfahren und Erleben gefördert und erweitert:

  • die Jugendlichen erfahren sich selbst und entwickeln mehr Selbstbewusstsein, Eigeninitiative und Verantwortungsbereitschaft
  • die Jugendlichen lernen eigene Grenzen kennen und entdecken Ressourcen, um diese zu erweitern bzw. zu überschreiten
  • die Jugendlichen erkennen Kooperationsfähigkeit, Vertrauen und konstruktive Kritikfähigkeit als innovative Elemente für ihren persönlichen Entwicklungsprozess, den sie Gewinn bringend in ihren Alltag und nicht zuletzt in ihre berufspraktische oder schulische Ausbildung integrieren

Die Teilnahmedauer am Projekt beträgt in der Regel zwölf Monate.
Einzelcoaching und aufsuchende Arbeit von Montag bis Freitag.
Die Gruppenaktionen finden von Mittwoch bis Freitag in der Zeit von 9:00 Uhr bis 14:00 statt.

Projektkoordination und pädagogische Begleitung

bequa Flensburg mbH
„Projekthaus“ ZAPP
Neustadt 23
24939 Flensburg Anfahrt und Rotenplanner
Fax 0461 1503-100
Manuela Irrgang
Tel. 0163 7349351
m.irrgang@bequa.de

Kurt Juhl
Tel. 0176 88182418
k.juhl@bequa.de

Annica Soetbeer
Tel. 0157 38490439
a.soetbeer@bequa.de 

Flensburg - zwischen Himmel und Förde