Arbeitsgelegenheiten - Soziale und berufliche Integration durch Beschäftigung in gemeinnützigen Arbeitsgelegenheiten

 

 

Arbeitsgelegenheiten – Soziale und berufliche Integration durch Beschäftigung in gemeinnützigen Arbeitsgelegenheiten

Die bequa Flensburg bietet für LeistungsempfängerInnen nach dem SGB II eine Vielzahl gemeinnütziger Arbeitsgelegenheiten („1-Euro-Jobs“) in ganz unterschiedlichen Branchen und Gewerken an. Die Integrationsfachkräfte des jobcenters Flensburg haben dabei die Möglichkeit, ihre Kundinnen und Kunden passgenau auf einen Arbeitsplatz zuzuweisen. Dabei finden Menschen, die noch keine klare berufliche Perspektive haben genauso ihre Einsatzstelle wie Menschen, die nach vorübergehender Arbeitslosigkeit in ihren Beruf zurückkehren möchten, jene mit schlechten Bildungs- und Ausbildungsvoraussetzungen genauso wie jene mit Hochschulausbildungen oder hoch spezialisierten Berufsausbildungen. Das Gesamtspektrum umfasst gleichermaßen Kreativangebote wie traditionellere gemeinnützige Arbeitsfelder. Der Einsatz in der Arbeitsgelegenheit dauert in der Regel sechs Monate; die wöchentliche Arbeitszeit beträgt in der Regel 30 Wochenarbeitsstunden.

Ganz entscheidend ist, dass der Einsatz in der gemeinnützigen Arbeitsgelegenheit nicht für sich steht, sondern eingebettet ist in ein umfassendes Dienstleistungspaket der bequa. Dies umfasst unter anderem:

Projektkoordination und pädagogische Begleitung

bequa Flensburg
Schiffbrücke 43-45
24939 Flensburg


Telefon: 0461/1503-0
Fax: 0461/1503-100

 

 

Jobcenter Flensburg

Gefördert durch