bequa Flensburg - Aktuelles

bequa Flensburg

Über uns

Die bequa Flensburg erfüllt als kommunale Beschäftigungsgesellschaft seit 1995 ihre im Gesellschaftsvertrag formulierte gemeinnützige Aufgabe der beruflichen, gesellschaftlichen und sozialen Integration von arbeitslosen Menschen – und dies mit sehr guten Erfolgen: Viele Menschen konnten bislang ihre persönlichen Ziele verwirklichen und für sich eine berufliche Perspektive entwickeln und nachhaltig umsetzen. Schwerpunkte setzen wir dabei seitdem in der Förderung von Jugendlichen und jungen Erwachsenen unter 25 Jahren, idealerweise schon aufgefangen im Übergang von Schule in Arbeitswelt, bei der Qualifizierung und Vermittlung von Frauen mit einem großen Anteil von Alleinerziehenden sowie bei der Integration von Menschen, die zielgruppenspezifische Integrationshemmnisse mitbringen. Dies können z.B. MigrantenInnen sein, deren berufliche und gesellschaftliche Perspektive durch Sprachbarrieren und Kulturunterschiede geprägt ist, oder auch Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen oder Suchtmittelerfahrungen.

 

Immer an die individuellen Ressourcen unserer TeilnehmerInnen anknüpfend entwickeln unsere MitarbeiterInnen mit ihnen gemeinsam eine langfristige Berufs- und (manchmal auch ganz neue) Lebensperspektive. Dabei werden sie in besonderem Maße der sozialen Dimension ihres Auftrags gerecht und stellen gleichsam so wichtige Querschnittsaufgaben wie das Gender- oder Cultural-Mainstreaming in einen konkreten und gelebten Erfahrungszusammenhang.

 

Es gelingt der bequa dabei immer wieder, vorhandene Interessen, Ressourcen und Kompetenzen zu bündeln. In diesem Sinne erfüllt die Gesellschaft die Rolle einer neutralen Mittlerin zwischen nahezu allen Akteuren, die an der beruflichen Integration von arbeitslosen Menschen beteiligt sind, zwischen Schulen und Eltern, Behörden und Beratungsstellen, Ausbildungsbetrieben und Kammern, allen in der Region Flensburg aktiven Bildungsanbietern und nicht zuletzt den Menschen selbst, denen der Zugang zu Arbeit und die Teilhabe an wesentlichen gesellschaftlichen Prozessen ohne die Aktivitäten der bequa verwehrt bliebe.

 

Vor dem Hintergrund sich kontinuierlich verändernder gesellschaftlicher Rahmenbedingungen ist es für uns eine Herausforderung, stets neue und innovative Angebote zu entwickeln, die passgenau auf die jeweiligen Bedürfnisse unserer Zielgruppen zugeschnitten sind, Angebote, die Menschen ansprechen, auch neu motivieren können und zugleich arbeitsmarktpolitische Impulse setzen.

 

Alle beschriebenen Angebote der bequa werden durch strategische Begleitmaßnahmen nach innen und außen qualitativ abgesichert:

Alle MitarbeiterInnen verfügen über umfassende, auf ihre Einsatzgebiete abgestimmte Qualifikationsprofile: die PädagogInnen über Hochschul-/ Fachhochschulausbildungen, die Fachanleitungen in den Praxisstellen sind in der Regel „ Meister“ mit pädagogischen Zusatzqualifikationen. Alle MitarbeiterInnen sind in einen kontinuierlichen Weiterbildungsprozess eingebunden und erhalten regelmäßige Supervisionen. Die bequa ist zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2000 sowie nach AZAV und verfügt über ein internes Qualitätsmanagementsystem, das weit über die DIN-Normen hinausgeht.

 

Wir setzen dabei unseren Auftrag, Konzepte stetig fortzuschreiben und neue, innovative Angebote zu entwickeln konsequent um – immer geleitet von dem Ziel, unseren arbeitsmarktpolitischen Dienstleistungsauftrag in Würdigung der sozialen Herausforderungen in der konkreten Arbeit mit den Menschen umzusetzen.

 

Dabei blicken wir weit über Grenzen der Region hinaus, sind in zahlreichen Fachgremien bundesweit aktiv und werben stetig erhebliche Fördermittel der Europäischen Union, der Bundesrepublik Deutschland und des Landes Schleswig-Holstein für die Stadt Flensburg ein, Mittel, die nicht nur arbeitsmarktliche Impulse setzen, sondern darüber hinaus die Sozialstruktur einzelner Stadtteile erheblich verbessern.

 

Das große Vertrauen und die vielfältige Unterstützung unserer regionalen Auftraggeber, insbesondere der Stadt Flensburg, des Jobcenters Flensburg und der Agentur für Arbeit sowie für die gute Zusammenarbeit mit unseren Kooperationspartnern und deren aktives Mitwirken haben viele Erfolge unserer Gesellschaft erst möglich gemacht.